Übersicht zur Ausbildung
in den Grundlagen der Mediation sowie

in Familien- und Wirtschaftsmediation

 

Mediation ist ein außergerichtlicher Weg der Konfliktbearbeitung. Das Verfahren ist in vielen Bereichen anwendbar, beispielsweise im Wirtschafts- und Arbeitsbereich, in Institutionen und Organisationen, im Verwaltungsbereich, in der Schule, in der Familie. Die Ausbildung hat das Ziel, die Grundlagen der Mediation zu verdeutlichen. Sie umfasst v.a. die Familienmediation sowie die interne und externe Wirtschaftsmediation. Hierbei gehen wir unter Berücksichtigung der professionellen Vorkenntnisse und Tätigkeitsfelder auf spezielle Themen und Ausbildungswünsche der Teilnehmer ein.

 

Eine vollständig abgeschlossene Ausbildung umfasst mindestens 200 Stunden:


Für den Abschluss werden Fälle vorausgesetzt und ein Assessment (näher siehe
Abschluss/Titelführung).

Die Ausbildung erfüllt die Kriterien des Mediationsgesetzes und der am 01.09.2017 in Kraft getretenen Ausbildungsverordnung. Sie ist damit Grundlage für die Qualifizierung als „Zertifizierter Mediator“/“Zertifizierte Mediatorin“. Sie berechtigt die Teilnehmer zur qualifizierten Titelführung der Verbände, nämlich der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation (BAFM), des Bundesverbandes Mediation (BM), des Schweizer Anwaltsverbandes (SAV), in Österreich als Eingetragene Mediatoren und für deutsche Rechtsanwälte die Titelführung als MediatorIn gemäß § 7a BORA.

 

Einführendes Grundlagenseminare (4 Tage, 30 Stunden)

Das Angebot wendet sich an Personen, die einen Überblick gewinnen wollen.

Es ist in sich abgeschlossen, also nicht verpflichtend zur Teilnahme an der weiteren Ausbildung, zugleich aber Voraussetzung und damit Teil der weiteren vier Ausbildungsseminare.

Die Seminare finden entweder in unserem Seminarhaus an der Resterhöhe in der Nähe von Kitzbühel oder in München statt.

 


Weitere Ausbildung (4 Seminare à 4 Tage, 120 Stunden)

Sie kann nur insgesamt gebucht werden.

Die Ausbildung haben seit 1991 ca. 600 Personen abgeschlossen.

Zur Ausbildung anmelden können Sie sich nach der Teilnahme an dem Einführenden Grundlagenseminar (s.o.).

Die Ausbildung findet in unserem Seminarhaus an der Resterhöhe statt.


Zum Abschluss
finden Sie nähere Ausführungen unter Abschluss/Titelführung.

 

Wer an persönlichen Informationen interessiert ist, den laden wir zu Informationsabenden in München ein.


Supervision und Praxisreflexion, mindestens 30 Stunden

ist wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

Das Angebot wendet sich auch an Teilnehmer anderer Institute und bezieht Cooperative Praxis mit ein.

Drei- oder viertägige Supervisionsseminare finden in unserem Seminarhaus an der Resterhöhe oder in El Cabrito auf La Gomera (Canarische Inseln) statt.

Vierstündige oder ganztägige Supervisionen, auch im Rahmen der MediationsZentrale München (MZM), finden in München statt.


Peergruppentreffen zur gegenseitigen Unterstützung

sind Teil der Ausbildung.

Viele nutzen das Format, um auch nach der Ausbildung vernetzt zu bleiben. 


Aufbauseminare für ausgebildete oder in Ausbildung befindliche Mediatoren, auch anderer Ausbildungsinstitute werden angeboten in Cooperativer Praxis, als Masterseminare sowie als weitere Fortbildungen, vor allem Inside Out.


Cooperative Praxis (Collaborative Practice / Collaborative Law)

ist ein mediationsanaloges Verfahren, das sich international, besonders bei Trennung und Scheidung, zunehmend aber auch im Wirtschaftsbereich durchgesetzt hat. Das Eidos Projekt Mediation hat Cooperative Praxis seit 2007 in Deutschland heimisch gemacht. Inzwischen sind in Deutschland ca. 300 Personen, weitgehend über das Eidos Projekt Mediation, ausgebildet worden.

Die Seminare (22 Stunden) finden in unserem Seminarhaus an der Resterhöhe, in München oder auf Einladung in anderen Regionen Deutschlands (bisher in Freiburg, Rheinland, Hamburg, Kiel, Heidelberg, Tübingen, Mannheim) statt.


Masterseminare

werden vom Eidos Projekt Mediation im Zusammenwirken mit herausragenden, international bekannten Mediatoren angeboten, so mit Gary Friedman (San Francisco), Jack Himmelstein (New York), Prof. Stephan Breidenbach (Viadrina Universität Frankfurt-Oder und Berlin) sowie Prof. Peter Heintel (Klagenfurt).

Die Seminare (i.d.R. 22 Stunden) finden zumeist in unserem Seminarhaus an der Resterhöhe statt.

 

Inside Out

Als ständiges Format (22 Stunden) bieten wir ein Seminar zur Selbstwirksamkeit von Mediatoren/Mediatorinnen an: Inside Out.

 

 

weitere Fortbildungsseminare

halb-, ganz- oder eineinhalb-tägig, z.B. Recht für Mediatoren, Geschäftsmodell Mediation (Marketing), Achtsamkeit für Mediatoren, Inside Out, Die Kraft des Verborgenen, Der Nullpunkt als Wendepunkt usw. finden vorwiegend in München statt.

Die einzelnen Termine entnehmen Sie bitte der Übersicht „Aktuelle Seminare / Termine“.

Die Seminare zur Cooperativen Praxis, die Masterseminare, Inside Out sowie die weiteren Fortbildungsseminare sind insgesamt „Fortbildungsseminare“ i.S.d. Ausbildungsverordnung zum Mediationsgesetz.